Trio Pfarrei
Startseite Cäcilienverein
Pfarrbüro Das Liedgut des Pfarr-Cäcilienvereins beinhaltet klassische Chormusik in Deutsch und Latein sowie neugeistliche Lieder. Wir begleiten die Hochfeste des Kirchen- jahres in unserer Pfarreiengemeinschaft und singen auch zu weltlichen Anlässen.
Wenn  Sie den Chor erleben und uns kennen lernen möchten, dann kommen Sie ganz unverbindlich zu einer unserer Proben:
 
Mittwochs um 20.00 Uhr im alten Schulhaus, Mühlstr., 67482 Venningen
Vorkenntnisse oder ein Vorsingen werden von Ihnen nicht erwartet!
 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Vorstand oder eines der Chormitglieder. Natürlich können Sie unsere Chorarbeit auch passiv,
als förderndes Mitglied unterstützen.                             Wir freuen uns auf Sie!
Kontaktadressen
  Katholisches Pfarramt
  
Hauptstraße 19
  67482 Böbingen

 
  Tel.: 0 63 27 - 6 13
  Fax: 0 63 27 - 96 08 85

     
  Öffnungszeiten
   im Pfarrbüro:
 
   Dnnerstag  10 - 12 Uhr
                    15 - 17.30 Uhr
St. Georg
St Sebastian
Alle Gemeinden
Pfarrgemeinderat Vorstandschaft
Aktuell Dirigentin:              Astrid Schlosser            Tel. 06323/4450
1. Vorsitzende:      Monika Gerbes               Tel. 06323/6406
Bücherei
2. Vorsitzende:      Annette Lutz                  Tel. 06323/980690
Schriftführerin:       Christine Wenz              Tel. 06323/81674
Cäcilienverein
Kassenwart:          Dieter Deck                   Tel. 06323/6895
KJG Beisitzer:              Helga Schliebitz und Erika Jung
Notenwarte:           Annette Lutz u. Heidrun Brand
Ehrenvorsitzender: Karl Keiler
Mitgliederzahlen: 20 Ehrenmitglieder
2009 50 passive Mitglieder 32 aktive Mitglieder
Chronik des Pfarr-Cäcilienvereins Venningen
Der Chor in Venningen bestand sicher und zuverlässig bewiesen schon 1815
und zählt wahrscheinlich zu den ältesten Chören in Deutschland.
 
Aus der Rechnungslegung der Jahre 1815 1830 geht hervor, dass die Chorbruder- schaft zwei Rechner hatte, die sich im Sammeln und im Verwalten der Gelder abwechselten. Vorstände von Rechts wegen sind: der jeweilige Pfarrer,
der Bürgermeister und der Schullehrer.
Dazu wird der Ausschuss von den Mitgliedern gewählt: vier verheiratete Männer.
 
Anfang 1946 hatte sich der Ort von den Kriegseinwirkungen soweit erholt,
dass man wieder an ein aktives Vereinsleben denken konnte.
Entsprechend dem allgemeinen Wunsch der Pfarrgemeinde fand am 03.02.1946 eine Neugründungsversammlung statt.
 
Vom 09. bis 11.02.1952 wurde das Theaterstück  die feindlichen Brüder
aufgeführt und im Februar 1954 das Singspiel  Im Krug zum grünen Kranze.
 
Am 12. und 13. Mai 1956 feierte der Verein sein 110jähriges Stiftungsfest, nachdem eine Abhaltung einer 100-Jahrfeier nicht möglich war. Das Fest stand unter dem Motto  Jubelt dem Herrn, freuet Euch und singt.

Durch Brandstiftung im Erdgeschoss des Kirchturmes wurde am 25. Februar 1961 die erst im Jahre 1930 gefertigte Vereinsfahne vernichtet.
Die neue Fahne erhielt am 24. Juni 1962 die kirchliche Weihe.

1985 feierte der Pfarr-Cäcilienverein sein 170-jähriges Chorjubiläum.
Im Rahmen des Festaktes am 05. Mai 1985 wurde uns die Palestrina-Medaille durch den Dekanatsmusikpfleger Pfarrer Heß verliehen.

Am 12.05.1990 lud der Kirchenchor zum Festgottesdienst und anschließend zum Freundschaftssingen anlässlich seines 175jährigen Bestehens ein.

Die Verleihung der Zelterplakette durch die Kultusministerin von Rheinland-Pfalz fand am 02. Juni 1991 in der Vulkanhalle in Kruft/Eifel statt. Als Vertreter des Vereins waren der Vorstand Karl Keiler, Dieter Deck und Alois Wintergerst zu dieser Feierstunde angereist. Die Zelterplakette wird als Auszeichnung für die in langjährigem Wirken erworbenen Verdienste um die Pflege der Chormusik und des Deutschen Volksliedes verliehen.

1998 wurde die Vereinsfahne repariert.

Am 10.07.2005 feierte der Chor sein 190-jähriges Jubiläum. Hierfür wurde die lateinische Messe  Missa secunda von Hans-Leo Hassler einstudiert.

Am 28.09.2008 beteiligten wir uns anlässlich des Diözesanmusiktages mit weiteren 72 Kirchenchören am Festgottesdienst im Speyerer Dom.
Einstudiert wurde von allen Chören die Festmesse in F von Ignaz Reimann.
     Impressum     Empfehlenswerte Seiten     Webmaster